Jawline - Filler, Kinnkorrektur & fliehendes Kinn

Eine definierte Kieferpartie gilt sowohl bei Männern als auch bei Frauen als ästhetisch ansprechend. Ist die Kinn-Kiefer-Linie (Jawline) nur wenig ausgeprägt, kann mit Hyaluronsäure nachgeholfen werden. Dies gilt ebenfalls für das Kinn, welches zu einer markanten Optik beiträgt. Das Hyaluron sorgt im Kinn- und Kieferbereich für Volumen und Definition.

 

Was ist eine Jawline? 

Markant, ausgeprägt und scharf – so sollte die Kieferpartie idealerweise aussehen, um dem heutigen Ideal zu entsprechen. Dieses wird vor allem von der sogenannten „Jawline“ geprägt. Der englische Begriff Jawline beschreibt unsere Kinnlinie, die vom Ohr bis zum Kinn verläuft und unser Gesicht optisch vom Hals trennt.

Eine klar definierte Jawline gilt als attraktiv, da sie für markante Konturen sorgt und die Ausstrahlung entscheidend beeinflusst. Das Schönheitsideal aus der Männerwelt ist heute auch ein populärer Trend bei Frauen. Immer häufiger entscheiden diese sich für eine Jawline-Unterspritzung, um die Kinn- und Kieferpartie akzentuieren zu lassen – auch wenn feminine, weiche Formen dennoch angesagt sind.

 

Wann lohnt sich eine Unterspritzung der Jawline?

Verliert das Gesicht altersbedingt an Kontur und Spannkraft, kommt es häufig zu Hängebäckchen und schlaffer Haut. Folglich ist eine Jawline kaum erkennbar. Aber nicht nur der natürliche Hautalterungsprozess ist schuld an einer undefinierten Kieferpartie. Wer genetisch bedingt unter einem schwachen Bindegewebe leidet, ist bereits in jungen Jahre betroffen. Zudem kann eine schnelle Gewichtsabnahme dazu führen, dass die Haut an Elastizität und das Gesicht an Volumen verliert.

Eine Hyaluron-Behandlung ist jetzt als Alternative zur chirurgischen Beauty-OP das Mittel der Wahl, um die Jawline zu formen. Die Behandlung ist auch unter der Bezeichnung „Jawline Contouring“ bekannt. Eine gezielte Injektion mit dem gut verträglichen Filler polstert die Haut auf und hilft dabei, die Kieferpartie zu modellieren.

 

Wie läuft das Jawline Contouring ab?

Wurde ein ärztliches Beratungsgespräch geführt und ein individueller Behandlungsplan erstellt, kann das Jawline Contouring beginnen:

  1. Nach der Hautdesinfektion wird bei Bedarf eine betäubende Creme aufgetragen. Diese ist nicht immer notwendig, weil es sich um eine vergleichsweise schmerzarme Behandlung handelt.
  2. Anschließend wird das Hyaluron mit einer feinen Injektionsnadel entlang des Kieferknochens in das Gewebe gespritzt.
  3. Nach etwa 30 Minuten ist die Behandlung oft abgeschlossen, wobei diese – je nach Patient und Behandlungsumfang – variieren kann.

Wichtig: Nach der Unterspritzung sollten die behandelten Hautareale nicht mit bloßen Fingern berührt werden, um eine Übertragung von Keimen zu verhindern und einer Infektion vorzubeugen.

 

Wie lange hält ein Jawline Contouring?

Die Kiefer-Kinn-Linie wirkt nach einer Behandlung mit Hyaluron über einige Monate definiert und verleiht dem Gesicht einen markanten Ausdruck. Das Ergebnis wird häufig etwa 6 bis 9 Monate sichtbar sein. Wie schnell der injizierte Filler abgebaut wird, hängt unter anderem vom Stoffwechsel der Patienten und dem Füllmaterial selbst ab. Sollte die Wirkung nachlassen, kann die Behandlung bei Bedarf wiederholt werden.

 

Was ist ein fliehendes Kinn?

Im Idealfall sorgt unser Kinn zusammen mit einer ausgeprägten Jawline für markante Gesichtszüge. Einige Menschen leiden jedoch unter einem „fliehenden Kinn“. Ist der Unterkiefer zurückverlagert, wirkt das Kinn in Profilansicht „verkürzt“. Das heißt: Unsere Kinnform ist nicht ganz so prägnant ausgebildet.

Üblicherweise tritt ein fliehendes Kinn in Kombination mit einem Überbiss auf. Betroffene leiden unter der wenig ausgeprägten Kinnpartie, die optisch verkleinert wirkt und schon in jungen Jahren zur seelischen Belastung werden kann. Denn in vielen Fällen ist das fliehende Kinn angeboren. Manchmal entsteht eine Fehlstellung nach einem Unterkieferbruch. Wer auf eine operative Kinnkorrektur verzichten möchte, kann eine Unterspritzung mit Hyaluron vornehmen lassen.

 

Fliehendes Kinn: Wie funktioniert eine Kinnkorrektur mit Hyaluron? 

Ein fliehendes Kinn kann durch eine Unterspritzung mit Hyaluronsäure mehr Volumen erhalten. Die Kinnkorrektur mit dem dermalen Filler sorgt so für eine ausgeglichene Kinnpartie. Dank des Füllmaterials wird das Kinn optisch nach vorne verlagert, sodass die Gesichtsproportionen harmonisch wirken.

Wie bei jeder anderen Unterspritzung mit Fillern findet zunächst eine ärztliche Begutachtung und ein Aufklärungsgespräch statt, bevor das Kinn unterspritzt und dem Patientenwunsch entsprechend modelliert wird. Auch hier gilt: Nach der Injektion sollten die behandelten Hautareale nicht unnötig berührt werden, um keine Unreinheiten zu übertragen und um das Infektionsrisiko zu minimieren.

 

Jawline und Kinn konturieren: Was sind die Vor- und Nachteile von Hyaluron?

Eine Korrektur des Kinn- und Kieferbereichs mit Hyaluronsäure ist schmerz- und risikoarm. Denn der Filler Hyaluron kommt von Natur aus im menschlichen Körper vor, wo er als Wasserspeicher fungiert. Auf diese Weise wird die Haut mit Feuchtigkeit versorgt und baut Volumen auf. Der Vorteil einer Unterspritzung mit Hyaluronsäure besteht darin, dass viele Patienten die Substanz gut vertragen. Zudem können sie auf eine Narkose und auf eine chirurgische Behandlung verzichten. In der Regel ist die Ausfallzeit nach einer Jawline- oder Kinnbehandlung mit Hyaluron zudem gering.

Der Nachteil besteht darin, dass es nach einer Unterspritzung der Jawline oder des Kinns manchmal zu unerwünschten Nebenwirkungen kommt. Das können zum Beispiel Schwellungen und Rötungen sein. Einige Patienten reagieren allergisch auf bestimmte Inhaltsstoffe, die beispielsweise aus der Betäubungscreme oder aus dem Filler selbst stammen.

 

Jawline und Kinn unterspritzen: Das gilt vor und nach der Behandlung 

Vor jeder Behandlung mit dermalen Fillern im Kinn- und Kieferbereich sollten Patienten keine blutverdünnenden Medikamente und Antibiotika zu sich nehmen. Es gilt, Rücksprache mit dem behandelnden Arzt zu halten und auszuschließen, ob eine sogenannte Kontraindikation vorliegt. Folgende Gründe sprechen unter anderem gegen eine Behandlung:

  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Infektionskrankheiten wie Herpes und Grippe
  • akute Hautentzündungen
  • eine Allergie gegen Hyaluron
  • kürzlich durchgeführte Operationen im Gesicht

Nachdem eine Jawline- oder Kinnkorrektur mit Hyaluron durchgeführt wurde, wird Patienten empfohlen, auf sportliche Aktivitäten zu verzichten. Wärme kann dazu führen, dass Schwellungen wegen der stärkeren Durchblutung zunehmen. Deshalb sind auch Sonne und Saunabesuche nach einer Fillerbehandlung nicht zu empfehlen.

 

Jawline und Kinnkorrektur Kosten: Wie teuer ist eine Unterspritzung?

Die Preise für ein Jawline Contouring sowie für eine Kinnkorrektur hängen vor allem von der Fillermenge und den individuellen Patientenwünschen ab. Deshalb können sie variieren. Oft sind Behandlungen in einem Preisrahmen von 300 bis 700 Euro möglich. Wichtig: Nur approbierte Ärzte dürfen hierzulande Fillerbehandlungen durchführen, weshalb von unseriösen und auffallend günstigen Angeboten von fachfremden Personen abgeraten wird.

 

Jawline oder Kinn operieren: Das muss beachtet werden

Auch wenn Fillerbehandlungen heute oft die bevorzugte Variante für eine Jawline- und Kinnkorrektur darstellen, entscheiden sich einige Patienten stattdessen für eine Operation. Der chirurgische Eingriff erfolgt unter Narkose. Es sollte beachtet werden, dass es zu einer längeren Ausfallzeit kommen kann. Häufig ist eine Jawline-Operation oder eine chirurgische Kinnkorrektur zudem mit höheren Kosten verbunden. Ob eine Operation notwendig ist, um dem Gesicht stärkere Konturen zu verleihen und die Proportionen auszugleichen, hängt vom individuellen Hautzustand, dem Alter und den Wünschen des Patienten ab.

 

Wie bekomme ich eine Jawline ohne Unterspritzung oder OP? 

Nicht jeder Mensch besitzt von Natur aus scharfe Gesichtskonturen und die Hautalterung kann Betroffene zusätzlich belasten. Zwar hilft hier häufig nur eine professionelle Behandlung, um eine Jawline zu bekommen. Dennoch kann es sich lohnen, auf externe Einflussfaktoren zu achten, um Hängebäckchen und schlaffer Haut vorzubeugen:

  • Viel trinken: Wasser hält die Haut vital. Um der Hautalterung den Kampf anzusagen, hilft es deshalb, über den Tag verteilt ausreichend zu Flüssigkeit aufzunehmen. So werden unsere Hautzellen optimal versorgt.
  • Sonnenschutz auftragen: UV-Strahlung ist nicht nur gesundheitsgefährdend. Zu viel Sonne lässt die Haut früh altern, sodass Knitterfältchen und Hängebäckchen nicht lange auf sich warten lassen. Es wird empfohlen, Sonnenschutz aufzutragen, um Gesicht und Körper zu schützen.
  • Auf Genussmittel verzichten: Trockene, unförmige und faltige Haut wird auch durch den Konsum von Genussmitteln (Alkohol, Kaffee, Zigaretten) gefördert. Um so lange wie möglich den Anblick eines frischen, jungen Hautbildes genießen zu können, wird deshalb von einem regelmäßigen Genussmittelkonsum abgeraten.

 

Hilft Jawline-Training, um die Kieferpartie zu stärken? 

„Jawline-Trainings“ haben in Zeiten von Social Media als Trend an Bedeutung gewonnen. Durch spezielle Techniken soll die Kaumuskulatur trainiert werden, um die Kinn-Kiefer-Partie zu stärken und besser zu definieren. Das Training ist nicht ganz harmlos: Wird der Kaumuskel überstrapaziert, kann es zu Schmerzen und Verspannungen kommen. Besonders belastend kann das Training für Menschen sein, die ohnehin unter einem Fehlbiss oder unter Zähneknirschen leiden und ihren Leidensdruck verstärken.

 

Wie kann ich Jawline und Kinnbereich schminken?

Langfristig hilft eine minimal-invasive Fillerbehandlung, um die Jawline zu betonen oder ein fliehendes Kinn zu modellieren. Wer sich im Alltag jedoch nach einer kurzfristigen Hilfe ohne Injektion sehnt, kann auf kosmetische Tricks zurückgreifen. So hilft beispielsweise das Jawline-Highlighting dabei, die Wangenknochen und die gesamte Kieferpartie zu betonen:

  1. Eine zum Teint passende Foundation gleichmäßig im Gesicht verteilen.
  2. Dunkleres Puder unterhalb des Kiefers und des Wangenknochens aufgetragen.
  3. Highlighter direkt auf der Unterkieferkontur als auch auf dem Wangenknochen verteilen.

Um ein fliehendes Kinn auszugleichen, greifen Beauty-Experten oft zu einer ähnlichen Hell-Dunkel-Methode: Schimmernder Highlighter wird auf die zu betonende Kinnspitze aufgetragen, während ein dunkleres Puder auf dem Unterkiefer für stärkere Konturen sorgt